Panel öffnen/schließen

Auf dieser Seite finden Sie öffentliche Bekanntmachungen nach Art. 27a BayVwVfG.

Sind nachfolgend keine Dokumente aufgelistet, liegen aktuell keine öffentlichen Bekanntmachungen vor.

Kommunalwahlen 2020

Bekanntmachungen der Gemeinde: 

 

Bekanntmachungen des Landkreises: 

Bekanntmachungen der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Landrats und des Kreistags

 

Bekanntmachung über die Festsetzung und Entrichtung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2020

Bekanntmachung

Bekanntmachung über die 1. Änderung der Hundesteuersatzung
Bekanntmachung über die 4. Änderung der Gebührensatzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Bruckberg
Bebauungsplan Föhrenweg
Flächennutzungs- und Landschaftsplan - Deckblatt Nr. 27 - WA Tondorf
Widerruf Datenübermittlung

Sie haben nach den Vorschriften des Bundesmeldegesetzes (BMG) die Möglichkeit, Widerspruch gegen einzelne regelmäßig durchzuführende Datenübermittlungen der Meldebehörde zu widersprechen.

Dieser Widerspruch gilt jeweils bis zum Widerruf.

  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrpflicht. Soweit Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können Sie der Datenübermittlung gemäß § 36 Abs. 2 Satz 1 BMG in Verbindung mit

    § 58 Abs. 1 des Wehrpflichtgesetzes widersprechen.

  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören
    Dieser Datenübermittlung können Sie gemäß § 42 Abs. 3 Satz 2 BMG in Verbindung mit § 42 Abs. 2 BMG widersprechen.

  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen u.a. bei Wahlen und Abstimmungen.
    Sie können dieser Datenübermittlung gemäß § 50 Abs. 1 BMG in Verbindung mit § 50 Abs. 5 BMG widersprechen.

  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten aus Anlass von Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk
    Dieser Datenübermittlung können Sie gemäß § 50 Abs. 5 BMG in Verbindung mit § 50 Abs. 2 BMG widersprechen.

  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage
    Sie können der Datenübermittlung gemäß § 50 Abs. 5 BMG in Verbindung mit § 50 Abs. 3 BMG widersprechen.

 

 

Soweit Sie der Erteilung einer oder mehrerer genannten Fälle widersprechen wollen, hält das Einwohnermeldeamt für Sie das entsprechende Formular bereit.

Bringen Sie hierzu bitte ein Ausweisdokument mit oder nutzen Sie unser Bürgerserviceportal.