Panel öffnen/schließen

Sozialpass

Seit dem 01.01.2019 haben bestimmte Personengruppen die Möglichkeit einen Sozialpass in der Gemeinde Bruckberg zu beantragen.

Seit dem 01.01.2019 wurde im Landkreis Landshut der Sozialpass eingeführt. Dieser berechtigt den Inhaber bestimmte Ermäßigungen des Landshuter Verkehrsverbundes (LAVV) in Anspruch zu nehmen. Er gilt nur in Verbindungen mit einem amtlichen Lichtbildausweis und ist nicht übertragbar. Bei Verlust des Sozialpasses ist dies der zuständigen Gemeinde zu melden.

Anspruch auf den Sozialpass haben die mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde gemeldeten Bürger, die eine der folgenden Leistungen beziehen:

  • Empfänger laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel des 12. Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII)

  • Empfänger laufender Grundsicherung im Alter und bei andauernder Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII

  • Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach dem 2. Buch Sozialgesetzbuch (SGB II)

  • Bewohner stationärer Einrichtungen, die den Barbetrag zur persönlichen Verfügung gemäß § 27b SGB XII erhalten

  • Empfänger laufender Leistungen zum Lebensunterhalt nach § 27a Bundesversorgungsgesetz (Kriegsopferfürsorge)

  • Pflegekinder, die Pflegegeld nach SGB VIII oder SGB XII erhalten, sowie Empfänger von Geldleistungen zum Lebensunterhalt nach den §§ 19, 34 und 41 SGB VIII

  • Empfänger laufender Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

  • Empfänger von Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz WoGG

 

Ausgestellt wird der Sozialpass in der Gemeinde Ihres Hauptwohnsitzes. Bitte sprechen Sie zur Beantragung persönlich vor und bringen Sie folgende Unterlagen mit:

 

  • amtliches Ausweisdokument

  • aktueller Bescheid einer einschlägigen Sozialleistung

     

Für weitere Fragen bezüglich des Sozialpasses wenden Sie sich an Frau Seisenberger unter der Telefonnummer 08765/9301-23, Frau Sumici 08765/9301-17 oder Herrn Strobl 08765/9301-19.

Weitere Nachrichten