Panel öffnen/schließen

Infoveranstaltung zum Glasfaserbau

Die Bauarbeiten zum Glasfaserprojekt in der Gemeinde stehen unmittelbar bevor. Der Baubeginn ist nach Einhaltung aller Fristen für August bzw. September vorgesehen. Der Gemeinderat hatte im November 2018 das Angebot von M-net, welches das Unternehmen im Rahmen eines zweistufigen Auswahlverfahrens abgegeben hatte, angenommen.

 

Zu den beiden Infoveranstaltungen waren jeweils mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger gekommen, um sich über den aktuellen Stand und das Angebot von M-net informieren zu lassen. Gerhard Krämmer, Projektleiter von M-net, führte durch den Abend. Bürgermeister Hutzenthaler stellte zu Beginn die Ergebnisse des durchgeführten Ausschreibungsverfahrens dar. Das Konzept sieht vor, dass der ausgewählte Netzbetreiber das Glasfasernetz, zusammen mit seinem Infrastrukturpartner Energie Südbayern GmbH, bis Ende 2020 ausbaut. Das Projekt wird insgesamt mit fast 3 Mio. EUR, größtenteils aus Bundesmitteln, gefördert. Dabei sind die Glasfaser-Hausanschlüsse für die Gebäude, die sich im Fördergebiet kostenlos. Notwendig dafür ist nur ein mit dem Betreiber abzuschließender Gestattungsvertrag, damit es dem Unternehmen erlaubt ist, die Bauarbeiten auf dem jeweiligen Grundstück vorzunehmen. Krämmer erläuterte im Anschluss die Details seitens des Betreibers. Er schickte voraus, dass das Genehmigungsverfahren mit der Bundesnetzagentur nun nahezu abgeschlossen ist, weist aber im Verlauf der Veranstaltung mehrmals darauf hin, dass das Einverständnis des Immobilieneigentümers, das Glasfaserkabel ins Haus zu verlegen, unumgänglich ist. M-net führe das Kabel ins Haus, innerhalb des Hauses müsse der Kunde ein Netzwerkkabel selbst verlegen. Als Einstiegsangebot biete M-net für die Kunden einen Tarif von 34,90 EUR pro Monat. Die Laufzeit der Verträge beträgt üblicherweise 2 Jahre, es gäbe aber auch Verträge ohne Mindestvertragslaufzeit. Krämmer stellte die übrigen Produkte aus seinem Haus vor – Internet, Telefonie und Fernsehen, und hab abschließend auch darauf hingewiesen, dass es selbstverständlich auch entsprechende Produkte für Geschäftskunden gibt. Bürger können sich im August im Rathaus Bruckberg einmal pro Woche bzgl. der Tiefbaubarbeiten am Gebäude beraten lassen. M-net wird voraussichtlich ab September Infonachmittage zu den möglichen Produkten anbieten.

 

 

Über M-net:

M-net ist der führende regionale Glasfaseranbieter Bayerns und bietet Internet, Telefon, und HD-TV- und Mobilfunk-Dienste für Privat- und Geschäftskunden. Auch deutschlandweit ist die M-net Telekommunikations GmbH einer der wachstumsstärksten Anbieter und Vorreiter beim Einsatz der zukunftsfähigen Glasfasertechnologie. Zudem steht das 1996 gegründete Unternehmen für persönlichen Service und regionales Engagement. Das Versorgungsgebiet umfasst große Teile Bayerns, den Großraum Ulm und den hessischen Main-Kinzig-Kreis. Hinter M-net steht mit den Stadtwerken München und Augsburg, dem Allgäuer Überlandwerk, der N-ERGIE, infra fürth und den Erlanger Stadtwerken ein Gesellschafterkreis namhafter Regionalversorger. M-net zählt rund 450.000 Geschäfts- und Privatkundenanschlüsse, beschäftigt ca. 850 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 244 Millionen Euro. Weitere Informationen unter http://www.m-net.de/ueber-m-net

 

 

 

Weitere Nachrichten