Panel öffnen/schließen

Verkeimung des Trinkwassers im Versorgungsnetz Attenhausen

Abkochgebot bleibt vorerst bestehen!!!

Verkeimung des Trinkwassers im Versorgungsnetz Attenhausen

Abkochgebot bleibt vorerst bestehen!!!

 Sehr geehrte Wasserabnehmer,

 die Untersuchungsergebnisse der am 8. September entnommenen Wasserproben sind sehr positiv:

Die untersuchten Proben weisen fast ausnahmslos keine Belastung mit dem Keim „Pseudomonas aeruginosa“ auf.

Ausnahme ist die am Unterflurhydranten am südlichen Ende des Neubaugebietes „Am Kornfeld“ in Reichersdorf entnommene Wasserprobe. Hier ist das Wasser weiterhin belastet, es sind punktuell zusätzliche Maßnahmen erforderlich. Da das Baugebiet bisher noch nicht bewohnt ist, besteht jedoch keine Gefahr für die Bevölkerung, eine Verbindung des Hydranten zu Hausanschlussleitungen in bewohnten Gebäuden besteht nicht.

 Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Landshut können die Desinfektionsmaßnahmen im Versorgungsnetz Attenhausen bereits heute, 11. September abgesetzt werden.

Am Montag, 14. September und Mittwoch, 16. September werden erste weitgreifende Kontrollproben nach Beendigung der Desinfektion entnommen und im Labor untersucht.

 Erst nach Vorlage dieser Untersuchungsergebnisse kann bei keimfreiem Befund das Abkochgebot aufgehoben werden, da gewährleistet sein muss, dass die vorgenom-menen Maßnahmen dauerhaft greifen.

Bitte kochen Sie daher das Trinkwasser weiterhin ab.

Wir sind optimistisch, dass das Abkochgebot voraussichtlich zum Ende der nächsten Woche aufgehoben werden kann.

Der Zweckverband wird die Bevölkerung nach Freigabe durch das Gesundheitsamt Landshut umgehend informieren.

Weitere Nachrichten