Abschlagszahlung der Wasserverbrauchsgebühren

Fällig immer zum 30. Oktober eines Jahres.

Wir möchten alle Abnehmer, die nicht am Bankeinzugsverfahren teilnehmen, daran erinnern, dass der jährliche Abschlagsbetrag der Wasserverbrauchsgebühren immer spätestens bis zum 30. Oktober zur Zahlung fällig ist.

Die Höhe der Abschlagszahlung ist aus dem Gebührenbescheid „Abrechnung Wasserverbrauchsgebühren“ vom 30.03. des jeweiligen Jahres, Spalte „Künftige Abschlagszahlung“, ersichtlich.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.